Allgemeine Bedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen zum Fernabsatz der Veldhoven Beheer Veldhoven B.V.
 
1. Begriffsbestimmungen
 
Verbraucher natürliche Person(en): die nicht freiberuflich oder gewerblich tätig ist/sind; 
Unternehmer: die Veldhoven Beheer B.V., mit Geschäftssitz in Alphen aan den Rijn The Netherlands, IHK 28047946, Büroadresse (1042 Ax) Amsterdam, Gyroscoopweg 86, The Netherlands USt-IdNr. NL009133136 B01 
Fernabsatz: der Absatz von Produkten auf elektronischem Wege;
Allgemeine Geschäftsbedingungen: diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen;
Produkte: die Produkte, die der Unternehmer Verbrauchern über den Webshop anbietet;
Webshop: Turnover.com


2. Gültigkeit
 
a. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Bestellungen, die Verbraucher im Webshop tätigen, sowie die daraus erwachsenden Verträge zwischen Verbraucher und Unternehmer.
b. Vor Abschluss des Fernabsatzvertrags wird der Wortlaut dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Verbraucher auf elektronischem Wege zur Verfügung gestellt, und zwar so, dass er vom Verbraucher problemlos zur Langzeitarchivierung auf einem Datenträger gespeichert werden kann.
 
3. Das Angebot
 
a. Das Angebot umfasst eine vollständige und möglichst genaue Beschreibung der angebotenen Produkte. Die Beschreibung ist hinreichend detailliert, um eine adäquate Beurteilung durch den Verbraucher zu ermöglichen. Offensichtliche Irrtümer oder offensichtliche Fehler im Angebot binden den Unternehmer nicht.
b. Jedes Angebot enthält klare Informationen darüber, welche Rechte und Pflichten für den Verbraucher mit der Angebotsannahme verbunden sind.
c. Dies betrifft insbesondere:
i. Den Preis inklusive Steuern;
ii. Die Lieferkosten;
iii. Die Form des Vertragsschlusses, und welche Handlungen hierfür erforderlich sind;
iv. Ob und in welcher Form eine Rücksendung der Ware vorgenommen werden kann (Widerrufsrecht);
v. Die Modalitäten der Bezahlung, Lieferung und Vertragsausführung;
vi. Die Frist für die Angebotsannahme, beziehungsweise die Frist, innerhalb derer der Unternehmer den Preis garantiert.
 
4. Der Vertrag
 
a. Der Vertragsschluss erfolgt, vorbehaltlich der in Artikel 3 aufgeführten Bestimmungen, mit der Annahme des Angebots durch den Verbraucher und Erfüllung der diesbezüglich geltenden Voraussetzungen.
b. Wenn der Verbraucher das Angebot auf elektronischem Wege angenommen hat, bestätigt der Unternehmer unverzüglich auf elektronischem Wege den Erhalt der Angebotsannahme. Solange der Erhalt dieser Angebotsannahme nicht vom Unternehmer bestätigt wurde, kann der Verbraucher vom Vertrag zurücktreten.
c. Der Unternehmer ergreift geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zur Sicherheit der elektronischen Datenübertragung und gewährleistet eine sichere Web-Umgebung.
d. Bei elektronischer Zahlung wird der Unternehmer entsprechend geeignete Sicherheitsmaßnahmen ergreifen. Der Unternehmer kann, im Rahmen der geltenden gesetzlichen Vorgaben, Erkundigungen darüber einholen, ob der Verbraucher seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann, sowie über alle Sachverhalte und Faktoren, die für einen vertretbaren Fernabsatzvertragsschluss relevant sind. Wenn der Unternehmer auf der Grundlage dieser Erkundigungen gute Gründe dafür hat vom Vertragsschluss abzusehen, ist er berechtigt unter Angabe der Gründe eine Bestellung oder Anfrage abzulehnen oder mit der Ausführung besondere Voraussetzungen zu verbinden.
e. Der Unternehmer wird für den Verbraucher dem Produkt die folgenden Informationen schriftlich beifügen, soweit diese Informationen nicht bereits bei Vertragsschluss bereitgestellt wurden;
i. Die Besuchsadresse des Standorts des Unternehmers, wo der Verbraucher Beschwerden vorbringen kann;
ii. Die Voraussetzungen, unter denen der Verbraucher eine Rücksendung des Produkts vornehmen kann, und in welcher Form die Rücksendung zu erfolgen hat, beziehungsweise entsprechende Informationen, wenn dies nicht möglich ist;
iii. Die Informationen zu Garantie und bestehenden Serviceleistungen nach dem Kauf;
iv. Die in Artikel 3 dieser Geschäftsbedingungen aufgeführten Informationen, soweit der Unternehmer diese nicht schon vor der Vertragsausführung schriftlich dem Verbraucher zur Verfügung gestellt hat.
 
5. Rücksendung

 
a. Der Verbraucher hat für einen Zeitraum von 30 Tagen ab Erhalt des Produkts durch den Verbraucher oder einen zuvor vom Verbraucher beauftragten und dem Unternehmer mitgeteilten Vertreter (Bedenkzeit) das Recht, das Produkt ohne Angabe von Gründen zurückzusenden (und damit vom Vertrag zurückzutreten).
b. Während der Bedenkzeit wird der Verbraucher das Produkt und die Verpackung sorgfältig behandeln. Der Verbraucher wird das Produkt im Originalzustand und möglichst weitgehend in der Originalverpackung mit sämtlichen am Produkt befindlichen Schildern zurücksenden. Dessous und Unterwäsche können nur dann zurückgesendet werden, wenn sie noch nicht anprobiert wurden.
c. Die Rücksendung des Produkts kann in der vom Unternehmer mitgeteilten Form. Eine Rückgabe über die Turnover Geschäfte ist nicht möglich. In den Turnover Geschäften gekaufte Ware können nicht über den Webshop umgetauscht werden. Zudem ist die Ware vom Umtausch ausgeschlossen.
d. Der Unternehmer wird den Kaufpreis möglichst zeitnah, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rücksendung, an den Verbraucher zurückerstatten.
 
6. Garantie
 
Der Unternehmer gewährleistet, dass die Produkte die Eigenschaften aufweisen, die der Verbraucher angemessenerweise von ihnen erwarten kann. Auf Herstellungsfehler gewährt der Unternehmer ein Jahr (ab Lieferung an den Verbraucher) Garantie; die Einschätzung, ob ein Herstellungsfehler vorliegt, liegt vollständig im Ermessen des Unternehmers.
1. Zahlung
1. Soweit nicht anderweitig vereinbart, sind die zahlbaren Beträge 14 Tage ab Eintritt der Bedenkzeit im Sinne von Artikel 5.1 fällig.
2. Die Zahlung erfolgt über die im Webshop angegebenen Möglichkeiten.
2. Rechtsstreitigkeiten
1. Der Vertrag zwischen dem Unternehmer und dem Verbraucher, worauf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Anwendung finden, unterliegt ausschließlich niederländischem Recht.
2. Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Verbraucher und dem Unternehmer im Hinblick auf Vertragsschluss oder Vertragsausführung bezüglich der vom Unternehmer zu liefernden oder gelieferten Produkte werden dem zuständigen niederländischen Gericht in Amsterdam zur Entscheidung vorgelegt.